Prof. Dr. Klaus-P. Schulze

Prof. Dr. Klaus-P. Schulze studierte an der Technischen Universität Berlin Wirtschaftsingenieur mit dem Abschluss „Diplom-Ingenieur“. Anschließend promovierte er zum „Dr. rer. pol.“.

Seine Berufstätigkeit begann er 1982 im Bundesministerium für Forschung und Technologie (Bonn). Nach Stationen als Wissenschaftsattaché in der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland bei den Europäischen Gemeinschaften (Brüssel) und im Leitungsstab des Bundesforschungsministers war er von 1988 bis 1991 im wissenschaftlichen Stab des Präsidenten der Akademie der Wissenschaften zu Berlin (West) tätig, zuletzt als dessen Leiter. Herr Schulze war von 1993 bis 2008 Geschäftsführer der landeseigenen ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Anschließend übernahm Herr Schulze die Referatsleitung für Energiepolitik und -wirtschaft im Brandenburger Wirtschaftsministerium, das er im Februar 2015 als Ruhestandsbeamter verließ.

Herr Prof. Schulze lehrt seit 1996 als Honorarprofessor an der Technischen Hochschule Wildau (FH) und ist seit 2013 Vorstandsvorsitzender des IIF Instituts für Innovationsfinanzierung und Innovationsmanagement.

Dr. Nick Dimler

Dr. Nick Dimler studierte an der Universität Potsdam Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre mit den Abschlüssen „Diplom-Kaufmann“ und „Diplom-Volkswirt“. Im Anschluss promovierte er zum „Dr. rer. pol.“.

In der Zeit von 2008-2011 war er als wissenschaftlicher Mitarbiter am Lehrstuhl für Bertriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Banken und Finanzierung an der Universität Potsdam tätig. Neben der Tätigkeit am Lehrstuhl arbeitete Herr Dimler als freiberuflicher Berater und Dozent. 2012 gründete er die HLP Dimler und Karcher Unternehmensberatung PartG und berät Unternehmen in den Bereichen: Innovations- und Wachstumsmanagement, Unternehmensstrategie sowie Finanz- und Performancemanagement.

Herr Dimler hat regelmäßige Lehraufträge an der Technischen Hochschule Wildau (FH), der Hochschule für Oekonomie und Managenent (FOM), Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) sowie an der FH Brandenburg. Er ist seit 2013 Mitglied des Vorstandes des IIF Instituts für Innovationsfinanzierung und Innovationsmanagement.

Prof. Dr. Lothar Brunsch

Prof. Dr. Lothar Brunsch studierte an der Humboldt Universität zu Berlin Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss „Diplom-Wirtschaftler“. Nach dem Diplom folgten die Pro­motion an der Humboldt Universität zu Berlin und die Habi­li­tation an der Technischen Hochschule Leipzig.

Ab 1977 übte er Lehr­tätigkeiten in Cottbus an der Hochschule für Bauwesen, der Tech­ni­schen Hochschule und der Brandenburgischen Technischen Universität (BTU) aus. Seit 1993 ist er an der Technischen Fach­hoch­schule Wildau im Fachbereich Betriebswirtschaft/Wirtschaftsin­formatik mit den Schwer­punkten Allgemeine Betriebswirtschaftslehre insbeson­dere Rech­nungswesen und Controlling als berufener Professor tätig. Gleichzeitig übernahm er die Präsidentschaft der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Cottbus.

Von 1994 bis 1998 war er Dekan des Fachbereiches Betriebswirtschaft/Wirtschaftsinformatik. In dieser Zeit wurde der Fachbereich inhaltlich und strukturell aufgebaut. Seit 2007 übt er seine Lehr- und Forschungstätigkeit vor allem auf den Lehrgebieten der Investition und Finanzierung sowie des handelsrechtlichen und steuerrechtlichen Jahresabschlusses in der Bachelorausbildung und der Innovationsfinanzierung, Investitionsplanung, des Finanzmanagements sowie Finanzcontrollings in der Masterausbildung aus. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des IIF Instituts für Innovationsfinanzierung und Innovationsmanagement und seit 2010 ist er Vorstand des Corporate Finance Institute Wildau (CFIW).